iOS 6 Apple Karten - aufhören zum Meckern, Was nun tun?

Großer Aufschrei um den iOS6 Wechsel zu Apples Karten - statt Google Maps. Der radikale Schritt war sehr mutig und wahrscheinlich schwer in der Masse testbar. Ein großer Shitstorm entstand in Twitter/Facebook/Blogs und überall sonst wo - der wird sich aber legen.

Wie auch immer: now back to Business.

Nach einem Tag ist iOS6 auf 15% der Geräte, verglichen mit 20% bei iOS5 nach 5 Tagen. Das heißt: Es geht rasant voran und für viele Ihrer (potentiellen) Gäste wird Apple Maps der primäre Karten Service sein den diese nutzen - und das in einem Zeitfenster von bis zwei bis vier Wochen.

iOS6 Apple Karten Ort finden und Teilen
iOS6 Karten, gefundenen Ort per Mail verteilen

Was passiert hier genau:

Interessant ist der Ablauf des „Sharing“ der gefundenen Punkte auf der iOS Karte. Es beeinflusst wie potenzielle Kunden mit Ihren iOS Geräten (iPhones, iPads) die Infos weiter verteilen und damit interagiern:

  • per Mail, wobei der Link in einen Kontakt der per VCF Datei gepackt ist und somit einfach in Programme wie Outlook übernommen werden können.
  • per Twitter mit einem hübschen Karten Symbol
  • per facebook Sharing.

Interessant ist auch welcher Link/URL für die Geolocation vom iOS gesetzt wird und wie die Apple Server damit umgehen. Besonders interessant ist was passiert wenn der Link in einem Desktop Browser geöffnet wird.

Zur Zeit (2. Tag nach iOS6 Launch) wird ein ein Link zu einem Apple Server gesetzt. Der sieht so aus (bei Mail und bei Twitter, facebook nicht getestet):

http://maps.apple.com/?lsp=9902&auid=6194548567761085018&sll=48.194423,16.406624&q=Schlachthausgasse&hnear=Markhofgasse%202%E2%80%936/2,%201030%20Wien,%20%C3%96sterreich

obenstehender Apple Maps generierter Link Auf den Redirect achten!

Der Link wird zur Zeit zu vom maps.apple Server zu Google redirected und landet hier.

https://maps.google.com/?sll=48.194423,16.406624&q=Schlachthausgasse&hnear=Markhofgasse+2–6/2,+1030+Wien,+Österreich
Apple Maps generierter URL nur mit Strassennamen wird zu Google redirected

Wenn man den vom iOS generierten Link ein wenig tweaked und in den q-Parameter (der Suchbegriff) den Namen eines Hotels reingibt dann kommt

http://maps.apple.com/?lsp=9902&auid=6194548567761085018&sll=48.194423,16.406624&q=Sporthotel&hnear=Markhofgasse%202%E2%80%936/2,%201030%20Wien,%20%C3%96sterreich
Apple Maps URL mit redirect zu Google mit Hotelnamen als Suchparameter

eine Google Karte mit den Placemarks und ein darüber die Adwords Werbungen. Werbetechnisch ein guter Umsatzbringer für Google.

Noch!

Was wird Apple dort hinstellen?

Da wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, wann Apple mit dem Umleiten der URLs zu Google aufhört. Wie wird dann das Web Service von Apple aussehen? Auf jeden Fall ist Apple jetzt schon in der Lage über die Redirect-Logik zu tracken was denn genau so alles gesucht und geteilt wird. Da aber Apple nicht primär im Ad-Geschäft ist, wird es spannend was hier kommen wird.

Aufregende Zeiten mit Karten, finde ich!

Author: , igumbi.com . Ich bin auf twitter zu finden: @smtm, und als roland.oth auf Facebook

igumbi online Hotelsoftware - jetzt unverbindlich probieren

Hotelsoftware Demo: System Übersicht der Funktionen

igumbi ist eine online Hotelsoftware mit einem einfachen und schnellen Buchungstool für Ihre Website. Mit dynamischen Preisen auf Ihrer Website und in den Portalen erhöhen Sie Ihren Umsatz und Gewinn.

Wir steigern Ihre provisionsfreien Direktbuchungen. Sie sparen Zeit und haben mit der iPhone App unterwegs Zugriff auf Ihre Daten.

Testen Sie igumbi für 30 Tage. Eine Kreditkarte ist nicht erforderlich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kommentare

Kommentar hinzufügen

 erforderlich

 erforderlich, wird nicht publiziert